Fehler
  • JHTMLIcon::print_popup_white not supported.
  • JHTMLIcon::email_white not supported.

Klimaverträglich konsumieren

Geschrieben von: Heinz Schmid, Climatop 25.03.11
Bookmark and Share
Stichworte:         

Bundesrätin Doris Leuthard und CEOs Hans-Peter Fricker (WWF), Herbert Bolliger (Migros) und Markus Naegeli (Canon) eröffnen am 7. April den 5. PCF World Summit.

Vom 7. bis 8. April 2011 besprechen Vertreter von Unternehmen, Regierungen und Umwelt- und Verbraucherverbänden, wie Produktion und Konsum klimaverträglicher gestaltet werden können. Dazu präsentieren und diskutieren die Experten Messmethoden sowie weltweite Standards und tauschen Erfahrungen aus, wie die Reduktion von Treibhausgasen in der Produktion von Gütern und Dienstleistungen praktisch umgesetzt werden kann. Gemeinsam suchen sie nach Wegen, wie die VerbraucherInnen optimal informiert werden können, um Klimaschutz beim Einkauf und im Umgang mit Produkten zu berücksichtigen. Die Produktion und der Konsum von Produkten machen einen beträchtlichen Anteil der globalen Treibhausgasemissionen aus und spielen daher eine entscheidende Rolle beim Klimaschutz.

Zum PCF World Forum

Das PCF World Forum ist eine Plattform zum praktischen Erfahrungsaustausch von internationalen Initiativen im Bereich Product Carbon Footprinting und Carbon Labelling. Die beteiligten Initiativen arbeiten in unterschiedlichen Ansätzen mit dem Ziel, Konsumenten und Unternehmen einen klimaverträglichen Umgang mit Waren und Dienstleistungen zu ermöglichen. Das PCF World Forum setzt sich für einen internationalen Standard zur Ermittlung und Kommunikation von produktbezogenen CO2e-Bilanzen ein. www.pcf-world-forum.org

In Zürich wird insbesondere die glaubwürdige Kommunikation von CO2e-Bilanzen von Produkten, sogenannten CO2-Fussabdrücken (product carbon footprint / PCF), und deren Relevanz für den internationalen Handel und für Schwellenländer unter die Lupe genommen. In vielen Unternehmen werden bereits Strategien zur Reduktion von CO2e-Emissionen entwickelt, die im Zusammenhang mit ihren Produkten entstehen. In vielen Fällen ist das Verhalten der Verbraucher jedoch entscheidend für den Klimaschutz. Dazu ist glaubwürdige und transparente Information nötig. Die Schweiz steuert mit der

weltweit anerkannten Ecoinvent-Datenbank der EMPA, namhaften Ökobilanzexperten, zahlreichen Initiativen, wie dem Label Climatop, und innovativen Technologien zur internationalen Entwicklung bei. Zu den wichtigsten Standardisierungsorganisationen zählen die Internationale Standardisierungsorganisation ISO und das World Business Council for Sustainable Development WBCSD, die ihren Sitz in der Schweiz haben. Es gibt daher gute Gründe dafür, den 5. PCF World Summit in der Schweiz stattfinden zu lassen.


Weitere Informationen:
Climatop
Heinz Schmid
Telefon: +41 44 500 43 78
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt, Du musst JavaScript aktivieren, damit Du sie sehen kannst.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

Cleantech.ch

cleantech_ch

SCA_LOGO_RGB_marginal
mit swisscleantech ins neue Energiezeitalter

Meistgelesene Artikel

    Abonnieren Sie noch heute Ihren persönlichen Newsletter.
    Noch grössere Aktualität erhalten Sie mit unserem RSS-Feed.

    Kalender

    Der Veranstaltungskalender wird vorbereitet.

    {Zum Kalender}

    Magazin Cleantech Switzerland

    Magazin Cleantech Switzerland 2011-1

    Gründungssponsoren